II. Einreisebestimmungen

Seit dem 11. Oktober gelten gelockerte Einreisebestimmungen für Japan und somit auch die Präfektur Okinawa. Japan hat seine Grenzen zum ersten Mal seit über zwei Jahren wieder für internationale Touristen geöffnet und lockert die Einreisebeschränkungen im Zusammenhang mit COVID-19 erheblich.

Bisher durften internationale Touristen nur einreisen, wenn sie als Teil einer Gruppe an einer organisierten Reise teilnehmen. Darüber hinaus bestand eine Visumpflicht, welche nun wieder erlassen wird. Das bedeutet, dass deutsche Besucher für kurzfristige geschäftliche und touristische Aufenthalte kein Visum mehr benötigen. Das gilt auch für Schweizer und Österreicher.

Während die Zahl der täglichen Einreisen von Ausländern derzeit auf 50.000 pro Tag begrenzt ist, wird Japan die Einreisebeschränkung ab dem 11. Oktober vollständig aufheben.

Die Maßnahmen zur Verhinderung der Verbreitung von COVID-19 in Japan werden regelmäßig überprüft und aktualisiert. Die Beschränkungen wurden erheblich gelockert, und Restaurants, Touristenattraktionen und Verkehrsmittel sind nun in Betrieb, wenn auch mit Sicherheitsmaßnahmen, einschließlich der Verwendung von Masken.

Immer noch benötigt wird eine dreifache Corona-Impfung oder ein negativer PCR-Test, welcher bei Abflug nicht älter als 72 Stunden sein darf.

Aktuelle Informationen zu Einreisebestimmungen finden auf der Website der japanischen Botschaft: https://www.de.emb-japan.go.jp/itpr_de/konsular_InformationenCoronavirus.html

X
X