III. Inselparadies

Okinawa ist ein subtropisches Strandreiseziel, an dem Sie alle erdenklichen Arten von Meeresaktivitäten genießen können, aber auch Abenteuer in den tiefen Mangrovenwäldern erwarten Sie. Auf den über 160 Inseln ist für jeden Geschmack das richtige Reiseziel dabei. Auch die Unterkünfte reichen von Luxushotels über schicke Ferienwohnungen bis hin zu kleinen Gasthäusern und mehr.

Durch das subtropische Klima herrscht ein angenehmes Wetter mit einer Durchschnittstemperatur von 23°C, sodass Okinawa ein ganzjähriges Urlaubsziel ist. Für Sommerurlauber ist vor allem Mitte Juni bis Mitte Juli als Reisezeit zu empfehlen. Davor liegt ab Mai die Regenzeit und im Juli und August ist die Hochsaison für Urlaub in Okinawa. Außerdem steigt im Hochsommer die Luftfeuchtigkeit im Vergleich zu anderen Reisezeiten. Ansonsten sind März und April, sowie September und Oktober zu empfehlen, da hier die meisten Strände offiziell geöffnet sind und immer noch warme Temperaturen herrschen. Natürlich sind aber auch im Winter Wassersport und Co. möglich, denn die Temperatur fällt nur selten unter 16°C. Ein Highlight im Januar und Februar sind die Kirschblüte, welche früher als im Rest Japans stattfindet, sowie die Möglichkeit zur Walbeobachtung.

Okinawa ist besonders für Japan-Wiederholer geeignet, die eine andere Seite Japans und etwas „abseits der ausgetretenen Pfade“ suchen. Okinawa wird auch oft, als ein Ort zum Entspannen nach einer aufregenden Golden Route Reise zwischen Tokio und Kyoto besucht.

Lernen Sie hier noch mehr über die beliebtesten und schönsten Inseln Okinawas: https://visitokinawajapan.com/destinations/

X
X