1. „Blaue Zone“ Okinawa

Okinawa ist eine von nur fünf so genannten „Blauen Zonen“. Das sind Gebiete, in denen die Einwohner mit einem langen Leben gesegnet sind. Überdurchschnittlich viele der Bewohner werden über 100 Jahre alt und erfreuen sich bester Gesundheit.

Die Präfektur als Keimzelle besonderer Langlebigkeit wurde beispielsweise auch durch den Weltbestseller „The Okinawa Program“ bekannt. Der Schlüssel liegt unter anderem auch in den traditionellen Essgewohnheiten sowie der entspannten Inselkultur und aktiven Lebensweise auf Okinawa. Ein Merkmal, dass die „Blauen Zonen“ vereint ist auch die starke Gemeinschaft und das soziale Engagement. Die Familie und das soziale Umfeld sind besonders wichtig, weswegen sich auch die Feste und Traditionen vor Ort an reger Beteiligung freuen.

Das Geheimnis der Langlebigkeit ist es wert, bei einem längeren Aufenthalt gelüftet zu werden.

X
X